Zeichenfläche 4 Servi c e auditif Servizio per appa r e c chi acustici user-loggedout user-loggedin Compass Rechnung Przelewy24 BlikLight PayPal Visa Mastercard
Hörsystemakustiker

Berufsbild des Hörsystemakustikers

Mehr als 1,3 Millionen Menschen in der Schweiz können nicht richtig hören. Der Hörsystemakustiker hilft. Mit modernster Technologie, Handwerkskunst und Einfühlungsvermögen.

Drei Berufe in einem

Hörexperte

Hörsystemakustiker sorgen für gutes Hören. Ihr Fachwissen verschafft ihnen Anerkennung bei Kunden und Partnern. Sie analysieren den Hörbedarf und finden eine individuelle Lösung für jeden Kunden.

Digitalhandwerker

Moderne Hörsysteme sind technologische Wunderwerke. Hörsystemakustiker programmieren sie, passen sie so dem individuellen Hörbedarf ihrer Kunden an. Sie stellen in Handarbeit passgenaue Ohrstücke her.

Vertrauensperson

Jeder Kunde ist einzigartig. Mit Einfühlungsvermögen finden Hörsystemakustiker gemeinsam mit ihren Kunden die optimale Lösung, sind Partner und Berater. So gestalten sie den Lebensalltag ihrer Kunden positiv.

Über Fielmann

Über Fielmann

Fielmann ist Marktführer und grösster Ausbildner der augenoptischen Branche. Auch in der Hörakustik beginnen jedes Jahr Lernende ihre Karriere bei Fielmann. Eine Ausbildung bei Fielmann öffnet viele Türen.

Fakten zu Fielmann

90% aller Schweizer kennen Fielmann.

Wir sind ein Familienunternehmen mit Werten: „Der Kunde bist Du“ lautet unser Leitsatz.

Fielmann beschäftigt europaweit mehr als 22.000 Mitarbeiter.

Europaweit betreibt Fielmann mehr als 200 hochmoderne Hörakustik-Studios.

Derzeit erlernen 17 Hörsystemakustiker in der Schweiz ihr Handwerk bei Fielmann.

2019 HABEN ALLE LERNENDEN IHR QUALIFIKATIONSVERFAHREN MIT BRAVOUR BESTANDEN.

90% aller Schweizer kennen Fielmann.

Wir sind ein Familienunternehmen mit Werten: „Der Kunde bist Du“ lautet unser Leitsatz.

Fielmann beschäftigt europaweit mehr als 22.000 Mitarbeiter.

Europaweit betreibt Fielmann mehr als 200 hochmoderne Hörakustik-Studios.

Derzeit erlernen 17 Hörsystemakustiker in der Schweiz ihr Handwerk bei Fielmann.

2019 HABEN ALLE LERNENDEN IHR QUALIFIKATIONSVERFAHREN MIT BRAVOUR BESTANDEN.

Jahr für Jahr investiert Fielmann zweistellige Millionenbeträge in die Aus- und Weiterbildung. Die Förderung unserer Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter ist eine Investition in die Zukunft. Den hohen Standard unserer Ausbildung belegt unsere Bestehensquote. Pro Jahr bewerben sich in der Schweiz mehr als 300 junge Menschen um eine berufliche Grundbildung bei Fielmann. Mehr als 50 erhalten nach bestandenem Eignungstest einen Ausbildungsplatz.

Berufliche Grundbildung

Ausbildung zum Hörsystemakustiker

Der Beruf des Hörsystemakustikers ist vielseitig. Hörsystemakustiker sind Experten für gutes Hören, Digitalhandwerker und einfühlsame Berater. Mit Ihrer Arbeit steigern Sie die Lebensqualität Ihrer Kunden.

Fielmann bietet Ihnen eine ausgezeichnete Ausbildung und eine zukunftssichere Perspektive mit hervorragenden Karrierechancen.

Das bietet Fielmann

Attraktive Ausbildungsvergütung

Prämien bei Fielmann

Prämien bei überdurchschnittlichen Leistungen

Mitarbeitervergünstigungen

Zahlreiche Mitarbeitervergünstigungen

Mitarbeiteraktien

Vergünstigte Mitarbeiteraktien

Übernahmegarantie

Eine Übernahmegarantie bei guten Leistungen

Weiterbildungsmöglichkeiten

Hervorragende Weiterbildungsmöglichkeiten

Attraktive Ausbildungsvergütung

Prämien bei Fielmann

Prämien bei überdurchschnittlichen Leistungen

Mitarbeitervergünstigungen

Zahlreiche Mitarbeitervergünstigungen

Mitarbeiteraktien

Vergünstigte Mitarbeiteraktien

Übernahmegarantie

Eine Übernahmegarantie bei guten Leistungen

Weiterbildungsmöglichkeiten

Hervorragende Weiterbildungsmöglichkeiten

Vier Schritte zur Ausbildung bei Fielmann

Bewerbung

Schnupperlehre

Einstellungstest in Olten

Online praxisbezogene Aufgaben lösen

Persönliche Gespräche

Wir freuen uns, Sie kennenzulernen.

Gut zu wissen

Was macht ein Hörsystemakustiker?

Hörsystemakustiker helfen Menschen jeden Tag. Mit modernster Technologie prüfen sie den Hörbedarf ihrer Kunden. Sie beraten mit viel Einfühlungsvermögen und finden für jeden Kunden eine individuelle Lösung für bestmögliches Hören. Hörsystemakustiker fertigen in Handwerksarbeit individuelle Ohrpassstücke und programmieren die digitalen Hörsysteme, optimieren so den Lebensalltag ihrer Kunden.

Ist der Beruf zukunftssicher?

Die Berufsaussichten für Hörsystemakustiker sind ausgezeichnet. Hörsysteme werden immer fortschrittlicher und unauffälliger. Dies sorgt für eine steigende Akzeptanz bei den Kunden. Jedes Jahr wächst die Zahl der Nutzer moderner Hörsysteme um mehr als 5 %.

Fielmann bietet seinen Auszubildenden Sicherheit. Bei guten Leistungen garantieren wir eine Übernahme nach Abschluss der Ausbildung.

Wie ist das Arbeitsumfeld eines Hörsystemakustikers?

Unsere Hörakustik-Studios befinden sich in bester Lage, sind mit modernster Technologie ausgestattet, die es unseren Hörsystemakustikern ermöglicht, präzise Hörtests durchzuführen und digitale Hörsysteme optimal auf den individuellen Hörbedarf unserer Kunden anzupassen.

Wie verläuft die Ausbildung zum Hörsystemakustiker?

Bei Fielmann lernen Auszubildende das Handwerk, die Kundenberatung und den Ablauf in den Hörakustik-Studios von erfahrenen Hörsystemspezialisten. Theoretische Kenntnisse vermittelt die Berufsfachschule.

Fielmann betreibt ein hochmodernes Ausbildungsatelier, in welchem Theorie und handwerkliche Praxis vertieft werden. Bei diesen Trainings werden die Fertigkeiten unserer Auszubildenden individuell gefördert und weiterentwickelt.

Wie schwer ist die Ausbildung zum Hörsystemakustiker?

Die Ausbildung zum Hörsystemakustiker ist anspruchsvoll, erfordert ein hohes theoretisches Fachwissen, handwerkliches Geschick und Freude im Umgang mit Menschen. Gute Leistungen in den Schulfächern Mathematik, Physik und Deutsch sind von Vorteil.

Wie lange dauert die Ausbildung zum Hörsystemakustiker?

Wer bei Fielmann lernt, ist auf allen Ebenen der Hörakustik zu Hause. Fielmann pflegt die Handwerksausbildung. Die Ausbildung dauert drei Jahre.

Was sind meine Aufgaben während der Ausbildung zum Hörsystemakustiker?

Die Ausbildung ist abwechslungsreich und spannend. In der Werkstatt erlernen Sie die handwerkliche Fertigung individueller Ohrpassstücke. Im Akustik-Studio werden Sie an das Gespräch und die Beratung von Kunden herangeführt. Sie erhalten das Fachwissen für Hörtests und die Interpretation des Hörbedarfs. Die Programmierung und Konfiguration digitaler Hörsysteme gehören ebenso zu den Lerninhalten wie deren Pflege und Reparatur.

Wie ist der Berufsfachschulunterricht organisiert?

In der Schweiz gibt es zwei Berufsfachschulen, die das hörakustische Handwerk lehren: die deutschsprachige Berufsfachschule für Hörsystemakustikerinnen und Hörsystemakustiker in Olten und die französischsprachige Berufsfachschule für Hörsystemakustikerinnen und Hörsystemakustiker in Biel. Die theoretische Ausbildung findet wöchentlich statt. Fielmann übernimmt die Kosten der Fahrten in die Berufsfachschule und in die überbetrieblichen Kurse sowie eventuell anfallende Kosten für Unterkunft und Verpflegung.

Muss ich ein Lerndokumentation führen?

Ja, das verlangt die Bildungsverordnung über die berufliche Grundbildung Hörsystemakustikerin/Hörsystemakustiker mit eidgenössischem Fähigkeitsausweis (EFZ). In der Lerndokumentation halten die Auszubildenden alle wesentlichen Arbeiten im Zusammenhang mit den zu erwerbenden Handlungskompetenzen fest.

Welche Kleidung muss ich als Hörsystemakustiker tragen?

Hörsystemakustiker beraten täglich Menschen. Ein gepflegtes Erscheinungsbild ist dabei ein Zeichen der Wertschätzung, auf das wir ebenso viel Wert legen wie auf gute Umgangsformen.

Welche Inhalte erwarten mich im Qualifikationsverfahren zum Hörsystemakustiker?

Das Qualifikationsverfahren besteht aus drei Teilen. In der vorgegebenen praktischen Arbeit müssen die Lernenden die erworbenen Handlungskompetenzen in der Kundenberatung mit Hörtest (Audiometrie) und Anpassgespräch anwenden und eine handwerkliche Aufgabe wie Ohrabformung sowie Reparatur vornehmen. Im schriftlichen und mündlichen Prüfungsteil werden die erlernten Berufskenntnisse abgefragt. Im letzten Prüfungsteil wird die Allgemeinbildung geprüft.

Kann ich meine Ausbildung zum Hörsystemakustiker verkürzen?

Nein.

Welche Weiterbildungsmöglichkeiten habe ich nach meiner beruflichen Grundbildung?

Eine Ausbildung bei Fielmann öffnet viele Türen. Wir begleiten Sie aktiv in der Karriereplanung. Zunächst sammeln Sie Berufserfahrung als Hörsystemakustiker EFZ. Mit Weiterbildungen fördern wir Ihre Begabungen und führen Sie sukzessive an neue Aufgaben heran. Zudem haben Sie die Möglichkeit, mit einer berufsbegleitenden Weiterbildung die Berufsprüfung zum Hörsystemspezialisten abzulegen. Unseren Führungsnachwuchs qualifizieren wir mit Trainee-Programmen, bereiten Sie so auf die Leitung eines Hörakustik-Studios vor.

Kann ich mich zum Hörsystemakustiker umschulen lassen?

Zur Zeit ist die Ausbildung zum Hörsystemakustiker nur als berufliche Grundbildung möglich.

Kann ich eine Berufsprüfung mit eidgenössischem Fachausweis bei Fielmann machen?

Ja. Fielmann bietet eine geförderte Weiterbildung zum Hörsystemspezialisten an.

Warum sollte ich mich für eine Ausbildung bei Fielmann entscheiden?

Mit einer Ausbildung bei Fielmann stehen Ihnen alle Türen offen. Ob in einer der mehr als 200 Niederlassungen mit einem Hörakustikstudio in Deutschland und der Schweiz, in der Fielmann Akademie Schloss Plön oder der Zentrale - eine Ausbildung bei Fielmann bietet zahlreiche Perspektiven in der hörakustischen Branche und darüber hinaus.

Welche Vorteile bietet eine Ausbildung bei Fielmann?

Fielmann bietet:

• höchste Ausbildungsstandards
• eine attraktive Ausbildungsvergütung
• Prämien für überdurchschnittliche Leistungen
• zahlreiche Mitarbeitervergünstigungen
• eine Übernahmegarantie bei guten Leistungen
• einen sicheren Arbeitsplatz
• eine individuelle Karriereförderung
• hervorragende Weiterbildungsmöglichkeiten

Warum ist die Ausbildung bei Fielmann besser als anderswo?

Fielmann investiert jährlich zweistellige Millionenbeträge in die Aus- und Weiterbildung.

Unsere Auszubildenden erlernen das hörakustische Handwerk von der Pike auf. Die Berufsfachschule vermittelt die theoretischen Kenntnisse, der Hörsystemspezialist in der Niederlassung die handwerklichen Fähigkeiten.

In unserem hochmodernen Zentralen Ausbildungsatelier wird das Wissen vertieft. Jeder Auszubildende wird individuell gefördert und auf eine spannende Karriere bei Fielmann vorbereitet.

Werde ich nach der Ausbildung bei Fielmann übernommen?

Fielmann gibt allen Auszubildenden eine Übernahmegarantie bei guten Leistungen.

Wo findet die Ausbildung statt?

In Ihrer Fielmann-Niederlassung, in der Berufsfachschule, in den überbetrieblichen Kursen und in unserem Zentralen Ausbildungsatelier.

Gibt es bei Fielmann besondere Ausbildungsinhalte?

Zusätzlich zum umfangreichen hörakustischen Ausbildungsprogramm unterstützt Fielmann alle Auszubildenden mit einer individuellen Förderung im theoretischen und praktischen Bereich: Die handwerklichen Fähigkeiten können in unserem hochmodernen zentralen Ausbildungsatelier verfeinert werden. Berufsbegleitende Theorieeinheiten helfen, das in der Berufsfachschule Erlernte zu vertiefen. In einem Einstiegstraining werden Auszubildende außerdem mit unserer Unternehmensphilosophie vertraut gemacht.

Wo befindet sich das zentrale Ausbildungsatelier von Fielmann?

Für Hörsystemakustiker betreibt Fielmann das zentrale Ausbildungsatelier in Olten.

Welches Gehalt erhalten Auszubildende bei Fielmann?

Fielmann zahlt überdurchschnittlich. Insgesamt erhalten Auszubildende 13 Monatsgehälter. Die Vergütung steigt in jedem Ausbildungsjahr an:

• erstes Ausbildungsjahr: CHF 600.– brutto
• zweites Ausbildungsjahr: CHF 900.– brutto
• drittes Ausbildungsjahr: CHF 1‘200.– brutto

Prämien in der Höhe von 300 bis 1.000 CHF erhalten Sie für besonders gute Leistungen sowie exzellente Prüfungsergebnisse:

• in der Berufsfachschule
• in der Ausbildungsniederlassung
• im zentralen Ausbildungsatelier
• beim Qualifikationsverfahren

Wie sind die Arbeitszeiten für Auszubildende bei Fielmann?

Die Arbeitszeiten orientieren sich an den Öffnungszeiten Ihrer Niederlassung. Die wöchentliche Arbeitszeit beträgt 41 Stunden.

Wie viele Auszubildende gibt es bei Fielmann?

Derzeit bildet Fielmann 17 Hörsystemakustiker in der Schweiz aus, in der Augenoptik sind es mehr als 190 Auszubildende.

Bewerbung

Welche Voraussetzungen gibt es für eine Ausbildung bei Fielmann?

Als Hörsystemakustiker sind Sie Hörexperte, Digitalhandwerker und Vertrauensperson zugleich. Handwerkliches Geschick ist von Vorteil.

Für eine Ausbildung in der Hörakustik sollten Sie Interesse an den Schulfächern Mathematik, Physik und Deutsch mitbringen.

In einem Hörakustik-Studio bei Fielmann treffen Sie täglich neue Menschen, die auf Ihre Fachkompetenz und Beratung vertrauen. Darum sollten Sie offen, kommunikationsstark, einfühlsam und eigenständig sein. Der Umgang mit Menschen sollte Ihnen Freude bereiten.

Fielmann ist ein Familienunternehmen. Grosse Herausforderungen lösen wir gemeinsam. Darum sollten Sie teamfähig sein und Spass an der Zusammenarbeit mit Kolleginnen und Kollegen haben.

Wie kann ich mich bei Fielmann bewerben?

Online: Über unser Bewerbungsformular

Per E-Mail: ausbildung_ch(at)fielmann.com

Per Post:
Fielmann AG
Bewerberservice Ausbildung
Steinenvorstadt 62
4009 Basel

Gerne können Sie Ihre Bewerbung auch in Ihrer Fielmann-Niederlassung abgeben.

Welche Unterlagen benötige ich für eine Bewerbung?

Sie haben Interesse an einer Ausbildung bei Fielmann? In nur drei Schritten können Sie sich auf akustiker-werden.ch für eine Ausbildung bewerben.

Wir freuen uns auf Ihre vollständigen Bewerbungsunterlagen:

• ein Anschreiben
• Ihren Lebenslauf in tabellarischer Form
• Kopien Ihrer letzten zwei Schulzeugnisse

Bitte geben Sie im Anschreiben die Fielmann-Niederlassung an, in der Sie Ihre Ausbildung absolvieren möchten. Sie bekommen von uns eine Einladung zu unserem Einstellungstest in Olten zugesendet.


Tipp: Haben Sie bereits ein Praktikum gemacht? Möglicherweise sogar bei Fielmann? Waren Sie im Ausland? Haben Sie Sprachkenntnisse erworben? Haben Sie ein soziales Jahr oder Ähnliches absolviert? Liegen Ihnen Arbeitszeugnisse oder Studiennachweise vor? Dann senden Sie uns die entsprechenden Unterlagen ebenfalls zu, damit wir diese beim Auswahlprozess berücksichtigen können.

Gibt es Bewerbungsfristen?

Wir stellen das gesamte Jahr über ein, feste Bewerbungsfristen gibt es nicht. Ausbildungsbeginn ist in der Regel in der letzten Juliwoche eines Jahres.

Gibt es noch freie Ausbildungsplätze?

Eine Übersicht der freien Stellen finden Sie hier. Gerne können Sie sich auch in Ihrer Fielmann-Niederlassung über Ausbildungsmöglichkeiten informieren. Nutzen Sie unsere Niederlassungssuche oder rufen Sie uns gern unter der Telefonnummer 061 225 94 80 an.

Kann ich bei Fielmann eine Schnupperlehre machen?

Ja. Im Rahmen einer Schnupperlehre erhalten Sie spannende Einblicke in den Berufsalltag des Hörsystemakustikers. Zugleich haben wir die Möglichkeit, Ihr Potenzial zu entdecken. Schicken Sie uns Ihre Schnupperbewerbung an ausbildung_ch(at)fielmann.com oder bewerben Sie sich direkt bei Ihrer Fielmann-Niederlassung vor Ort.

Wie kann ich sicher sein, dass meine Bewerbung eingegangen ist?

Sie erhalten innerhalb von zwei Werktagen eine Rückmeldung per Post oder per E-Mail. Sollte dies nicht der Fall sein, überprüfen Sie bitte alle Ordner inklusive des Spam-Mailordners.

Wie läuft der Bewerbungsprozess ab?

1. Bewerbung
2. Schnupper-Lehre
3. Einstellungstest
4. Persönliche Gespräche

Tipp: Fielmann betreibt knapp 25 Niederlassungen mit einem Hörakustikstudio. In diesen Niederlassungen gibt es nur eine begrenzte Anzahl an Ausbildungsplätzen. Wenn Sie sich also für mehrere Niederlassungen bewerben, erhöht dies Ihre Chancen auf einen Ausbildungsplatz bei Fielmann. Geben Sie die Niederlassungen einfach in Ihrem Anschreiben an.

Worum geht es in dem Einstellungstest?

Der Test prüft Ihre Fähigkeiten in den Bereichen Mathematik, Deutsch und Logik.

Wann erhalte ich die Ergebnisse meines Einstellungstests?

Innerhalb einer Woche nach Abschluss des Tests erhalten Sie eine E-Mail oder wir informieren Sie telefonisch über das weitere Vorgehen.